Wms.jpg (2163 Byte)

 

  Home   iii-twiskenstudio   Kursmaterialien   Forschungsprojekte   Publikationen   Interkulturelle ME

Blatt 6

Zur Vorgeschichte der Elektronischen Musik Kölner Schule

Kompositionstechnische Vorgeschichte:

  • tonale Musik (Tonalität, einfaches Harmoniesystem, Schwerpunktsystem der Form)
  • atonale Musik (Beseitigung tonaler Schwerpunkte, Beibehaltung traditioneller Prinzipien der Melodie- und Formgebung)
  • Zwölftonmusik (Reihenkomposition: Melodik, Harmonik)
  • strukturelle Musik (Ansätze struktureller Gestaltung von Klangfarbe, Form, Lautstärke, Raumaufteilung)
  • serielle Musik (Reihenorganisation sämtlicher Parameter, die sich „in eine Reihe bringen lassen", insbesondere Klangfarbe, Dynamik, Tondauern, Tempo, Form)
  • Elektronische Musik (Realisierung serieller Musik auf konsequente Art und Weise)

Köln2.bmp (202554 Byte)

 

  •  Die Tools des Kölner Studios:
Elemente Zusammensetzungen Modulationen Manipulationen
Sinuston Tongemisch Filter Beschleunigung
Rauschen Klang Ringmodulation Raumverteilung
Impuls, Knacks farbiges Rauschen Hüllkurven  

Arbeitsgeräte: Tonbandmaschinen, Mischpulte, Tongeneratoren, Filter, Ringmodulatoren, Hallräume. „Geschnitten" wurde im wörtlichen Sinn: das Tonmaterial wurde in Gestalt von Tonbandstücken zurechtgelegt und dann zusammengeklebt.