Wms.jpg (2163 Byte)

 

  Home   iii-twiskenstudio   Kursmaterialien   Forschungsprojekte   Publikationen   Interkulturelle ME

Die Stimmung der Bremer Gamelaninstrumente

"MIRA" - Ein künstlerisch-wissenschaftliches Forschungsvorhaben 
im Institut für Musik der Carl von Ossietzky-Universität Oldenburg

Gamelan

Leitung: Prof. Dr. Wolfgang Martin Stroh

Mitarbeit: Bettina Sahrmann (Bremen, Köln), Ulrich Götte (Kassel)

Unterstützung durch: Andreas Lüderwaldt (Bremen), Cees Teeling und 15 Gamelanspielerinnen und -spieler aus Bremen und Oldenburg


Inhalt:

Das künstlerisch-wissenschaftliche Forschungsvorhaben begann 1994 mit der 

  • "Vermessung" der Bremer Instrumente, 
  • der entsprechenden Einstimmung elektronischer Instrumente, der 
  • Umsetzung in eine "minimal music"-Komposition 1995, der 
  • Aufführung dieser Komposition 1997 inclusive Auswertung und der 
  • Darstellung des Projekts als interaktive Internetseite . 

Bemerkung: Ein ähnliches Projekt war die Vermessung und das Sampeln von sechs alten, als "unspielbar" in Vitrinen des Überseemuseums ruhenden afrikanischen Xylophonen. Mit den Samples dieser interessanten percussiven Instrumente wurde ein Techno-Musikstück erstellt. Video-Dokumentation hier!


"Mira" und die Stimmung des Bremer Gamelan
<< Übersicht  |  Einführung >>