Schpil Klezmer, schpil! - Tages-Lehrerfortbildung

Ziele:

10.00-11.00 Klezmer-Groove: Aufbau eines Klezmer-Schulensembles, ein bisschen Musiktheorie . "Lustige Sachen", eine der frühesten Originalaufnahmen als Playback.
Kaffee/Tee    
11.15 - 12.45 Rolleneinfühlung, szenisches Singen und Sprechen, Leben in Osteuropa, Gründe für Emigration um 1900.  "Tsen Brider",  gespielt, gesungen, interpretiert, weitergeführt.
"Aktivpause"  Mitgebrachter Lunch. Information am Büchertisch, Laptop und an den Bildtafeln  
14.00-15.00 Klezmer als Haltung: Standbilder zu Chagall und zu verschiedenen Interpretationen,  Musi-Stop-Standbild-Verfahren. "Schpilsche mir a lidele", szenisch interpretiert.
Kaffee/Tee    
15.30-17.00 Besprechung der multimedialen Lernumgebung "UE Klezmermusik". Nach Wunsch weitere Klassenarrangements.  "Patsch-Tanz", "Yidelekh", "Scherele", "Lebedik und freylikh".

Viele Bilder zur Demonstration der hier eingesetzten Methoden der szenischen Interpretation hier!

Die grau unterlegten Texte verweisen auf kostenlose pdf-Downloads entsprechender Materialien.